Sie sind hier: DSTG BW | zur DSTG Baden | zur DSTG Württemberg   facebook

| | | Mitgliedschaft & Vorteile | Links | Archiv

Sie sind hier: Aktuelles
Aktuelles aus Baden-Württemberg
 
Aktuelles finden Sie auch auf den Bezirksseiten Baden und Württemberg sowie auf Facebook.
 
21.07.2016

Start in die politischen Gespräche

Am 19. Juli traf sich die DSTG-Landesleitung mit dem Arbeitskreis III (Finanzen) der CDU zu einem ersten Gespräch nach der Landtagswahl. Der neue finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Tobias Wald, begrüßte die DSTG-Delegation unter Führung des Landesvorsitzenden Markus Scholl und betonte den guten Kontakt zur DSTG und sagte die Fortführung der regelmäßigen Treffen zu. Themen des offenen Gesprächs waren die Forderungen der DSTG u.a. zur Rücknahme der Absenkung der Eingangsbesoldung, ausreichender Personalausstattung und Stellenhebungen.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie im nächsten FORUM.
 
Karl Klein, Jochen Rupp, Raphael Thome, Joachim Kößler, Dr. Albrecht Schütte, Andrea Gallasch,
Tobias Wald, Markus Scholl.
 
 
26.06.2016

"Arbeit zu den Menschen" jetzt in der Abgabenordnung

Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat dem Steuermodernisierungsgesetz zugestimmt. Dabei wurde ein § 29a in der Abgabenordnung verankert. Wenn an einem Finanzamt zu wenig Personal vorhanden ist, kann das Finanzministerium bzw. die Oberfinanzdirektion Karlsruhe anordnen, dass dieses "örtlich zuständige Finanzamt ganz oder teilweise bei der Erfüllung seiner Aufgaben in Besteuerungsverfahren durch ein anderes Finanzamt unterstützt wird", bei dem weniger Personal fehlt.

Anstatt Prüfungsabsolventen und Bestandspersonal quer durch das ganze Land zu versetzen, kann damit die Arbeit zu den Menschen gebracht werden. Die technischen Voraussetzungen dazu werden derzeit in Baden-Württemberg durch die Migration der Altverfahren in die Konsens-Welt geschaffen.

Mehr dazu im Forum I/2016.
 
 
26.06.2016

Fachausschuss mittlerer Dienst besucht das Finanzamt Lahr

Nachdem die Oberfinanzdirektion mittlerweile festgelegt hat, dass die Stufen eins und zwei der neuen Organisationsform AllVA flächendeckend bis zum Jahr 2020 eingführt werden sollen, hat sich der Fachausschuss mittlerer Dienst im Finanzamt Lahr, einem der drei Pilotämter, getroffen.

Neben vielen anderen Besprechungspunkten war vor allem die Beurteilung und die Organisationsform AllVA großes Thema, das auch mit dem Vorsteher des Amtes, Herrn Buss, diskutiert wurde.

Im Rahmen der Sitzung besichtigte der Fachausschuss die Räume, in denen die einzelnen Stufen untergebracht sind. Der zusändige Sachgebietsleiter und ständige Vertreter des Vorstehers, Herr Kiefer, erläuterte dabei ausführlich das Konzept AllVA. Ziel dieser Sitzung war vor allem, sich die bisher gemachten Erfahrungen mit AllVA erläutern zu lassen und die Vor- und Nachteile für die Kolleginnen und Kollegen des mittleren Dienstes vor Ort zu erfahren, darüber zu sprechen und zu diskutieren.

Ein ausführlicher Bericht folgt im nächsten Forum.
 
v.l.: Harry Weber (Fachreferent), Kai Rosenberg (Vertreter der DSTG-Landesleitung), Herr Buss (Vorsteher des Finanzamts Lahr), Elke Geiger-Reuter (Mitglied Fachausschuss), Michael Schlawinski (Personalratsvorsitzender), Irene Tiefert, Sabine Jäger, Werner Kaibel, Karlheinz Kleint (Mitglieder Fachausschuss).
 
Der Sachgebietsleiter, Herr Kiefer diskutiert mit Harry Weber und Werner Kaibel.
 
Personalratsvorsitzender Michael Schlawinski erleutert den Vorteil von
zwei Bildschirmen bei der aktenlosen Veranlagung.
 
 
16.05.2016

Landesjugend bei "Zur Sache Baden-Württemberg"

Am Donnerstag, 12.05.2016 ging es im Dritten zur besten Sendezeit in der Sendung "Zur Sache Baden-Württemberg" auch um die "Folterwerkzeuge", die die neue Landesregierung zur Haushaltssanierung auspacken könnte. Unsere Landesjugend kam neben dem Vorsitzenden des Beamtenbundes, Volker Stich, zu Wort. Stefanie Vogel (OV Stuttgart II) machte eindrücklich und sehr spympathisch auf unsere Gefühlslage, vielleicht schon wieder ein Sonderopfer bringen zu müssen, aufmerksam.

Der Link zur Sendung ist bei Facebook zu finden.
 
 
 
07.05.2016

DSTG Seite an Seite mit dem Beamtenbund bei den Mahnwachen vor den Landesparteitagen am 06. bzw. 07. Mai der beiden Koalitionsparteien (CDU und Grüne)

Gegen die Vorhaben der Landesregierung die Deckungslücke im Haushalt wieder einmal nur durch Sparmaßnahmen bei der Beamtenschaft schließen zu wollen, hat die DSTG zusammen mit anderen Fachgewerkschaften des Beamtenbundes demonstriert.
 
 
 
 
 
07.05.2016

Baden-Württemberg bei der Bundesvorstandssitzung der DSTG in Berlin gut vertreten

Turnusgemäß tagte der Bundesvorstand vom 02. - 04. Mai in Berlin. Hier galt es Strategiefragen miteinander abszustimmen und die Weichen für den kommenden Tag der Steuergerechtigkeit zu stellen. Für Baden-Württemberg nahmen neben dem Landesvorsitzenden, Markus Scholl, sowie den beiden Bezirksvorsitzenden Kai Rosenberger und Jochen Rupp, auch Klaus Becht in seiner Funktion als Bundesseniorenvertreter teil.
 
 
 
07.05.2016

LaHaVo beschließt Schwerpunkte der Gewerkschaftsarbeit

Basierend auf den Beschlüssen des letzten Gewerkschaftstages hat der Landeshauptvorstand bei seiner Sitzung im April folgende Arbeitsschwerpunkte beschlossen, die in den nächsten Monaten verfolgt werden sollen:
  • 1.500 zusätzliche Haushaltsstellen für die Steuerverwaltung in den nächsten fünf Jahren zur Verwirklichung von Steuergerechtigkeit durch einen gleichmäßigen Steuervollzug
  • Die Arbeit zu den Menschen bringen durch die Modernisierung des Besteuerungsverfahrens (§29a AO)
  • Hochschule für (öffentliche Verwaltung und) Finanzen Ludwigsburg zurück unter das Dach des FM
  • Neue Eingangsämter: A8 für den m.D., A11 für den g.D. und A14 für den h.D.
  • Verbesserung der Aufstiegsmöglichkeiten vom ehemals einfachen Dienst in den „echten“ m.D., vom m.D. in den g.D. und vom g.D. in den h.D.
  • Stellenhebungen im m.D. nach A9 und A9Z (Erhöhung der Stellenplanobergrenzen)
  • Spitzenamt A13Z für den g.D. sowie Stellenhebungen nach A12
  • Dienstpostenbewertung mit entsprechender Haushaltsstellenhinterlegung für alle HSGL h.D. und Vertreter des Vorstehers mit A15
  • Altersteilzeit für Tarifbeschäftigte
  • Abschaffung der 41-Stunden-Woche ohne Lohnverzicht
  • Rückgängigmachung der Verschlechterungen bei der Beihilfe
  • Regelungen der Mütterrente ins Beamtenrecht übertragen.
 
Die badische Delegation
 
Die württembergische Delegation zusammen mit dem Landesvorsitzenden
 
 
 

(alle Meldungen finden Sie in unserem Archiv)
 
 
 
FORUM
link Zum Archiv des Forum

 
ARBEIT ZU DEN MENSCHEN
Infos zu unserer Forderung "Arbeit zu den Menschen"
 
BELAST-O-METER
link Zum Archiv des
Belast-O-Meter


 
TERMINE
Termine
 
 
 
 
Aktuelles Über uns Unsere Fachbereiche Mitgliedschaft Links Archiv
- Arbeit zu
  den Menschen
- Termine
Landesvorstand
Wir über uns
- Satzung
- Kontakt
DSTG in den Personalvertretungen
Vorstand
Fachausschüsse
- Fachausschuss höherer Dienst
- Fachausschuss gehobener Dienst
- Fachausschuss mittlerer Dienst
- Fachausschuss Arbeitnehmer
Frauen
Jugend
Senioren
Schwerbehindertenvertretung
Rechtsschutz
  facebook - Forum
- Belast-O-Meter
 
Zum Seitenanfang Fragen zur Webseite: Thomas Braig
© 2012-2016 by DSTG Baden-Württemberg - Alle Rechte vorbehalten Impressum / Kontakt